Volksbanken drücken die Schulbank für Sie

Ab dem 01.03.2018 werden die Volksbanken Raesfeld und Erle mittwochsnachmittags schließen.

Viele Schulungen sind zu absolvieren.

Raesfeld. Die Volksbanken Raesfeld und Erle stehen vor einer großen Herausforderung. Die zwei bisherigen Rechenzentren der genossenschaftlichen Banken in Deutschland haben fusioniert. Aus diesem Grund gibt es für die rund 1.000 Institute ein neues, gemeinsames System. Diese Software-Umstellung bewältigen die beiden Raesfelder Banken zusammen mit vier weiteren Instituten aus dem Umkreis. Die Mitarbeiter werden  zur Vorbereitung auf diese technische Umstellung rund 150 Seminartage absolvieren und interne Schulungen durchführen, die bereits im vergangenen Dezember starteten.

Um Ihnen nach der Umstellung im November diesen Jahres den Service  in gewohnter Qualität bieten zu können, ist ein hoher Zeitaufwand für die entsprechenden Schulungen und für die Umsetzung des neuen Systems erforderlich.

Vor diesem Hintergrund haben sich beide Banken entschieden, die Schalterplätze bis zum Jahresende am Mittwochnachmittag geschlossen zu halten. Die Regelung tritt ab dem 01. März in Kraft. Die SB-Geräte stehen Ihnen selbstverständlich wie gewohnt zur Verfügung. Die Mitarbeiter sind ebenfalls erreichbar: sowohl telefonisch, als auch über den Kontaktbutton auf der Homepage oder über die 40 Online-Service-Aufträge. Auch an den Beratungszeiten halten beide Kreditinstitute fest und somit können Termine weiterhin von 8 Uhr bis 20 Uhr vereinbart werden.